Der Classic Club Niederelbe bedankt sich für die freundlichen Grußworte bei

      

      

      

Kai Seefried

Abgeordneter im

Nds. Landtag

 

Michael Roesberg

Landrat des

Landkreises Stade

 

Dirk Kraska

Erster Stadtrat

Hansestadt Stade

 

Hans-Wilhelm Bösch

Bürgermeister der

Gemeinde Drochtersen

 

Zu den Grußworten

 

Noch ein paar Bilder von der Niederelbe Classics 2011

 

 

Das Video

 

 

Die Ergebnislisten

 

 

Endlich online ...

 

Guck mal wer da fährt ...

Die Starterliste für die

Niederelbe Classics 2011

ist online.

Mit einem Klick auf den Umschlag

geht es zur Liste

 

Ein Blick in die Pressse ...

 

Für eine bessere Darstellung klicken Sie hier unten auf die entsprechende Seite:

Seite 1 lesen            Seite 2 lesen          Seite 3 lesen

 

Abstimmung mit den Helfern ...

 

 

Wir sind am 9. Juli 2011 dabei ...

 

 

Die Zuschauerpunkte der Rallye 2011

 

09:00 - 11:16 Uhr

Start: TEAM Baucenter Stade-Ottenbeck

Hier stehen Sie richtig

 

 

 

09:40 - 11:55 Uhr

Dollern, Parkplatz Mohr

10:05 - 12:20 Uhr

Helmste, Heimathaus

10:30 - 12:45 Uhr

Fredenbeck, Niedersachsenschänke

11:10 - 13:25 Uhr

Kuhla

11:45 - 14:45 Uhr

Ritschermoor, Kehdinger Landhotel

13:25 - 15:40 Uhr

Drochtersen, Kulturscheune

13:45 - 16:00 Uhr

Krautsand, Parkplatz an der Kirche

14:15 - 16.45 Uhr

Bützfleth, Grauer Ort

15:20 - 17:35 Uhr

Stade-Campe, Solemio

15:30 - 17:45 Uhr

Ziel: TEAM Baucenter Stade-Ottenbeck

 

Ein paar Impressionen von der Rallye-Strecke

Damit Sie sich schon mal einen Eindruck verschaffen können

möchten wir Ihnen hier ein paar Fotos von der Rallye-Strecke vorstellen:

 

Presseartikel

Nachrichten

Classics-Club startet neu

Beliebte Oldtimer-Rallye führt am 9. Juli durch den Landkreis - Verein hat sich stabilisiert

Hans-Lothar Kordländer LANDKREIS. Der Classics-Club Niederelbe, in dem sich Freunde alter Autos zusammengefunden haben, hat sich in den vergangenen Monaten neu aufgestellt. Mit frischem Elan und viel Engagement wollen Vorstand und Mitglieder an bisherige erfolgreiche Veranstaltungen anknüpfen und innovative Wege beschreiten.

Vorsitzender ist Hermann Müller, sein Stellvertreter Wilfried Heidthoff. Die nächsten Niederelbe-Classics für Oldtimer, im gesamten Landkreis bekannt und beliebt, sollen am 9. Juli 2011 beim Team-Baucenter/Stader Saatzucht in Stade-Ottenbeck, das ist der neue Werbepartner der Gemeinschaft, gestartet werden. Zugelassen dafür sind alte Fahrzeuge bis zum Baujahr 1981.

2009 war der Verein in eine Krise gerutscht. Nach Meinungsverschiedenheiten gab es im der Classics-Club mehrere Austritte. "Inzwischen haben wir alle Lücken wieder geschlossen", teilten die beiden Vorsitzenden Müller und Heidthoff im einem Pressegespräch mit. Neue Vereinsmitglieder seien bereit gewesen, im Vorstand Verantwortung zu übernehmen. Die Gemeinschaftsstrukturen seien wieder stabil. "Jetzt geht es nur noch aufwärts."

Die Vorbereitungen für die nächsten Niederelbe-Classics laufen auf Hochtouren. "Wir erwarten 120 bis 140 Autos", so die Vorstandsmiglieder. Start und Ziel werde der Parkplatz des Saatzucht/Teambaucenters in Stade-Ottenbeck sein. "Dort können wir auch die Halle nutzen."

Neu gestaltet wird die Fahrtstrecke. "Wir werden den Stader Südkreis, in dem wir in den vergangenen Jahren vorrangig gefahren sind, diesmal nur streifen", erläutern die Vorsitzenden. Die Bereiche Fredenbeck-Helmste und Oldendorf/Kuhla würden diesmal angesteuert, Hauptziele seien aber Drochtersen, die Elbinsel Krautsand und die Festung Grauerort. In Grauerort würde eine Kaffeepause eingelegt.

Zugelassen sind Oldtimer-Fahrzeuge bis zum Baujahr 1981 und Youngtimer - Fahrzeuge bis zum Baujahr 1991. Motorräder sind nicht zugelassen. Der Start in Stade erfolgt eine Minute nach 9 Uhr. "Wir besuchen entlang der Strecke unsere Sponsoren und werden den Helmster Heimatverein anlässlich seines zehnjährigen Bestehens ansteuern", so Müller.

Gegenüber dem vergangenen Jahr wird die Veranstaltung wieder als Rallye gefahren. Dabei können die Teilnehmer wählen, ob sie gemütlich die Landschaft genießen möchten oder mit einem gewissen Ehrgeiz um Punkte und Plätze kämpfen möchten. Die Anfänger erhalten ein Bordbuch, aber zur Orientierung auch Skizzen, auf denen die Fahrstrecken abgebildet sind.

Anmeldungen nimmt der Veranstalter unter folgender Adresse entgegen: Classic-Club Niederelbe e.V im ADAC, Haddorfer Hauptstraße 54, in 21683 Stade-Haddorf.

Anmeldungen können im Internet abgerufen werden.

Der Classics-Club Niederelbe besteht zurzeit aus 65 Mitgliedern, die aus dem gesamten Elbe-Weser-Raum kommen.

An jeden ersten Donnerstag im Monat treffen sich die Mitglieder jeweils zu einem Stammtisch in der Fredenbecker "Niedersachsenschänke"

http://www.niederelbe-classics.de/

 

17.03.2011

Mit der Ausschreibung beginnt unser Rallye-Tagebuch 2011

 

Für Oldtimer Fahrzeuge aller Art bis Baujahr 1981, sowie klassische Youngtimer Fahrzeuge bis Baujahr 1991. - Keine Motorräder - Die ca. 120 km lange Rallye startet um 09.01 Uhr. Das erste Fahrzeug wird um ca. 16.30 Uhr die Ziellinie überfahren.

Im Gegensatz zu den letzten Jahren werden wir nach dem Start beim TEAM Baucenter in Stade-Ottenbeck über den südwestlichen Teil der Stader Geest in das Kehdinger Land fahren. Auf der Elbinsel Krautsand angelangt, geht die Strecke dann an der Elbe zurück nach Stade ins Ziel.

Wir besuchen entlang der Strecke unsere Sponsoren und werden in der Nähe von Stade einem Heimatverein zu seinem 10-jährigen Jubiläum unsere Aufwartung machen. Nach dem Mittagessen verlassen wir die Stader Geest und fahren in Richtung Elbe. Dort erwartet uns die Gemeinde Drochtersen und die durch ihren weitläufigen Elbstrand bekannte Urlaubsinsel Krautsand.

An der Elbe entlang ist als nächster Zwischenstopp die Festung „Grauerort“ vorgesehen. Hier wird Kaffee und Kuchen zur Stärkung für den letzten Abschnitt nach Stade gereicht. Bevor wir das Ziel in Ottenbeck bei TEAM Baucenter erreichen, besuchen wir noch den Fischmarkt in der historischen Altstadt von Stade. Auf der gesamten Strecke wird den Teilnehmern eine vielfältige und sehr beeindruckende Landschaft geboten. Die Stader Geest mit ihren beschaulichen Dörfern sowie das Kehdinger Land mit seinen typisch großen, weiträumigen Bauernhöfen und vielen versteckten kleinen Häfen entlang der Elbe werden für jeden Rallye-Teilnehmer auch dieses Jahr bestimmt ein besonderes Erlebnis sein.

Gegenüber dem letzten Jahr wird die Veranstaltung wieder als Rallye gefahren. Die Teilnehmer können wählen, ob sie gemütlich die Landschaft genießen möchten, oder mit einem gewissen Ehrgeiz um Punkte und Plätze kämpfen wollen. Die Anfänger bekommen ein Bordbuch teilweise mit Chinesenzeichen, aber auch wie letztes Jahr eine Orientierung mit Skizzen der zu befahrenden Strecke. Kleine Aufgaben mit Punktbewertungen runden das Programm ab.

Touristisch melden und fahren bedeutet, sich mit einem Bordbuch mit Chinesen-Zeichen auszukennen, Orientierungen nach Skizzen zu fahren und seinem Oldtimer kleine, sportliche Gleichmäßigkeitsprüfungen zuzumuten.

Die Teilnahme ist begrenzt auf 120 Fahrzeuge. Das Meldegeld beläuft sich auf 75 € pro Fahrzeug für Fahrer und Beifahrer. Für jede weitere Person pro Fahrzeug ist ein Betrag in Höhe von 25 € zu entrichten. Im Meldegeld enthalten ist ein Frühstück vor dem Start, Mittagessen, Kaffeetrinken und ein Abendbüffet nach der Rallye. Anmeldeschluss ist Sonntag der 19. Juni 2011.

Für ein erhöhtes Meldegeld in Höhe von 90 € ist eine Nachmeldung bis zum 03. Juli 2011 möglich. Es werden nur bezahlte Anmeldungen bearbeitet. Ihre Teilnahmebestätigung erhalten Sie bis zum 30. Juni 2011. Eingezahlte Meldegelder werden bei Absage nicht zurückerstattet.

Sie können ab sofort vorab ihre Teilnahme auf unserer Homepage anmelden. Den offiziellen Meldebogen laden sie sich bitte von unserer Homepage herunter , füllen ihn aus und schicken ihn per Post an die angegebene Anschrift. Bei mehr als 120 Teilnehmern behält sich der Veranstalter vor, Teilnehmern Absagen zu erteilen. Selbstverständlich erhalten abgesagte Teilnehmer ihr Meldegeld zurück. Fahrzeuge bis Bj. 1960 sind gesetzt und von dieser Regelung nicht betroffen. Fragen zur Veranstaltung beantworten wir gerne auf unserer Homepage unter Rallye-Info „Mail an Rallyebüro“.

 

Hier geht's los ...