Grußworte zur 12. Niederelbe Classics 2020

Liebe Oldtimer-Freunde!

Ich begrüße alle Liebhaberinnen und Liebhaber der Oldtimer-Rallye in unserem Landkreis Stade zu den 13. Niederelbe Classics 2020! Als auto- und motorsportbegeisterter Landrat freue ich mich, dass der Classic Club Niederelbe e.V. mit den Sponsoren und Kooperationspartnern wieder zu den Niederelbe Classics aufruft. Eine tolle Veranstaltung für Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Nah und Fern und für das Publikum ist garantiert.

Auch dieses Mal finden in unserem Landkreis schöne Autos, schöne Orte und schöne Landschaften zusammen. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind eingeladen, die landschaftlichen und kulturellen Reize unseres Landkreises zu erkunden. Mit einem Augenzwinkern verstehen wir unser Autokennzeichen STD als Schönsten Teil Deutschlands – schauen Sie, warum das so ist. Erleben Sie wunderschöne Städte und eine einzigartige Landschaft und viele Menschen, die sich auf Ihr Lieblings-Automobil freuen. Oldtimer sind in unserem Landkreis Stade immer gerne gesehen. Viele Menschen bleiben am Straßenrand stehen, bestaunen und bewundern gerne mit anerkennendem Schulterklopfen, welch tolle Schätze auf unseren Straßen und Wegen rollen.

Den Organisatoren danke ich für Ihre Initiative für eine wirklich gute Sache. Glänzende Karossen, der Geruch von Benzin, blauer Himmel, viele freundliche Gesichter und die alles übertrumpfende Freude am Fahren machen die Niederelbe Classics zu einem herausragenden Ereignis in unserem Landkreis Stade.

Ich wünsche gutes Gelingen bei der Vorbereitung und Durchführung dieser schönen Veranstaltung.

Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern wünsche ich in unserem Landkreis Stade einen angenehmen Aufenthalt, viele schöne Eindrücke, gemeinsame Erlebnisse und gute Fahrt. Behalten Sie stets Ihre Freude mit einem lebendigen Automobil.

Den Zuschauern am Straßenrand und an den Präsentationsstandorten wünsche ich viel Spaß bei der „Oldtimerschau“.


Michael Roesberg

Landrat
Landkreises Stade

 
Liebe Freunde klassischer Automobile!

Als Bürgermeister der Gemeinde Oederquart und Freund und Eigner historischer Fahrzeuge freut es mich außerordentlich, dass die Strecke in diesem Jahr durch Nordkehdingen führt und ganz besonders, dass ein wichtiger Teil dieser Veranstaltung mitten in Oederquart stattfindet.

Klassische Fahrzeuge und Oederquart – das passt!

Das zentrale Bauwerk ist bei uns die mit ihrem Turm weithin sichtbare denkmalgeschützte evangelische Kirche, die eingebettet ist in die um uns herum offene Landschaft und durch die auch im Rahmen der Dorferneuerung der letzten Jahre aufgehübschten Häuser und gepflegten öffentlichen Anlagen. Dazu kommen moderne Infrastrukturen, wie das neue Feuerwehrgerätehaus und die erneuerte Mehrzweckhalle, eine außerordentlich aktive Bürgerszene, die sich in der freiwilligen Feuerwehr, Vereinen, Teams und Gruppen um Feste, Theateraufführungen, Veranstaltungen und auch um unsere historischen Fahrzeuge, den Elbewer „Oderik von Oederquart“ und unser sich im Unruhestand befindendes altes LF 8 (Löschfahrzeug mit 8 Mann Besatzung) kümmern, diese pflegen und regelmäßig bewegen.

Ich wünsche den Organisatoren gutes Gelingen, uns allen ein passendes Wetter, den Teilnehmern viel Freude und neue Eindrücke und den Oederquartern und allen Zuschauern einen spannenden Tag.

Prof. Dr. sc. agr. Jörg Oldenburg
Bürgermeister der Gemeinde Oederquart