Unser Archiv für das Jahr 2010

Bitte etwas Geduld bis alle Bilder geladen sind ...

Vettels Helm in Stade designed
5. Dezember 2010

Der gelernte Grafikdesigner Bodo Cordes erarbeitet Helmaufdrucke für den Formel 1-Weltmeister

STADE. Als Bodo Cordes noch hauptberuflich als Grafikdesigner sein eigenes Studio in Hamburg hatte, wollte er immer etwas für die Formel 1 machen, doch keiner interessierte sich für seine Arbeiten. "Und jetzt jagt ein Zufall den anderen", sagt Cordes amüsiert. Während der abgelaufenen Formel 1-Serie designte der Stader Autohaus-Inhaber Helmaufdrucke für Weltmeister Sebastian Vettel.

Weil der passionierte Hobby-Rennfahrer in diesem Jahr erstmals auch richtige Rennen fahren wollte und deshalb mit zwei Freunden an den zehn Tourenwagen-Rennen beim ADAC-Cruze-Cup teilnahm, startete er als Grafikdesigner auch in der Formel 1 durch. Der Chevrolet, die Rennkleidung und der Helm waren weiß. Also begann Cordes die Designs zu entwerfen. Für die Lackierung wollte Cordes einen Profi. Also mailte er seine 3-D-Computeranimation vom Helmdesign an Jens Munser nach Salzgitter. Munser gestaltet und lackiert schon seit Jahren die Helme diverser Formel 1-Piloten - und war von Cordes Design und der Computerdarstellung angetan. "Die Spiegelungen und Reflektionen in dem 3-D-Programm haben ihn begeistert", sagt Cordes.

In Cordes 3-D-Programm dreht sich der Helm um 360 Grad und jede Farbe und Feinheit des Designs sticht visualisiert ins Auge. Seitdem arbeiten Munser und Cordes zusammen. Während der abgelaufenen Formel 1-Weltmeisterschaft entwarfen sie vier verschiedene Designs für Sebastian Vettel, drei für Rubens Barrichello und für das vor einer Woche ausgetragene "Race of Champions" designten sie auch den Helm für Michael Schumacher. Der Rekordweltmeister wird auch in der kommenden Formel 1-Serie mit einem Cordes-Design an den Start gehen.

Für das Nachtrennen in Singapur designten und entwarfen Cordes/Munser einen ganz speziellen Aufdruck für Sebastian Vettel: Hologrammfolien bildeten die Werbebanner und das Design ab und glitzerten im und reflektierten das Licht. "Und den Helm hat Vettel dann auch noch mal im letzten Rennen getragen, als er Weltmeister wurde", sagt Cordes. "Echt geil", freut sich der 46-Jährige.

Pure Freude bereiten Cordes auch die weiteren "Zufälle", die sich durch die Zusammenarbeit mit Munser ergeben haben. So entwarf Cordes einen Kalender mit seinen eigenen Bildern, die er erst kürzlich in Hamburg ausgestellt hatte. Über Munser hat auch Vettel die am Computer künstlerisch bearbeiteten Fotos gesehen. "Da wollte er seine Fotos für den Weltmeister-Kalender auch kunstvoll bearbeitet haben", sagt Cordes.

Cordes eigenen 3-D-Grafiken und bearbeiteten Fotos will er nun auch über Munsers Webseite anbieten. "Der hat natürlich beste Kontakte", sagt Cordes. Zudem wollten schon einige Inhaber von anderen Opel-Autohäusern in Deutschland seine Computeranimationen. Cordes Hobby wird langsam wieder zum Beruf. (jb) Das ist der Helm, den Bodo Cordes für das Nachtrennen in Singapur mit reflektierenden Hologrammfolien designt hat. Sebastian Vettel hat den Helm dann auch im letzten Formel 1-Rennen getragen, als er Weltmeister wurde.

Bodo Cordes mit dem Helm von Michael Schumacher in seinem Büro vor einem von ihm entworfenen Bild. Den neu entworfenen Helm für Schumacher, den der Rekordweltmeister in der kommenden Serie tragen wird, kann Cordes am Computer bereits visualisieren und so erste Designentwürfe erstellen. Foto Bröhan

Quelle: Tageblatt online

                        
Wer kennt sie noch? "Tuning Legenden der 60iger und 70iger Jahre"
30. November 2010

Was hat der Helm vom Weltmeister Sebastian Vettel mit dem CCN zu tun?
14. November 2010

 

Autoausstellung auf dem Sande bei strahlendem Sonnenschein

17. Oktober 2010

 

Classic Club Niederelbe e.V.
 
Autoausstellung auf dem Sande am 17. Oktober von 12 bis 17 Uhr
13. Oktober 2010
Classic Club Niederelbe e.V.
Classic Club Niederelbe e.V.



 

Neues und Altes in beeindruckender Vielfalt und friedlicher Koexistenz: Die Stader Autohändler zeigen am verkaufsoffenen Sonntag Interessantes aus ihrer Produktpalette, dazu steuert der Classic Club Niederelbe Schätze aus seiner Oldtimerschau bei.

 

Die Leidenschaft des Autoliebhabers
Mittwoch, 29. September 2010
Classic Club Niederelbe e.V.

Bodo Cordes zeigt seine digitale Kunst - Malerin Patricia Valencia Carstens stellt mit ihm aus

Jan Bröhan - STADE. Es ist "das erste Mal", Bodo Cordes ist aufgeregt. Cordes, der bekannt ist als Inhaber des gleichnamigen Stader Autohauses, ist auch Künstler und als solcher stellt er nun zum ersten Mal seine Bilder aus. "Ich bin schon unsicher", sagt er. Vor allem die unvorhersehbaren Reaktionen der Betrachter seiner Bilder beschäftigen ihn: "Was sagen die Leute", fragt er sich und hofft natürlich auf positive Meinungen statt Skepsis oder Kritik. Am Freitag, 1. Oktober, wird er wissen, wie seine Kunst ankommt - dann laden er und die Malerin Patricia Valencia Carstens ab 19 Uhr zur Vernissage in der Fabrik der Künste in Hamburg. Die Ausstellung "Leidenschaft" läuft fünf Tage und ist immer von 17 bis 20 Uhr geöffnet. Bodo Cordes fotografiert Autos und Motoren und bearbeitet die Fotografien am Computer nach. So entstehen Bilder auf Leinwand, die wie gemalt aussehen. Ebenso entwirft er auch Bilder, die komplett im Computer entstehen. "Das ist dieselbe Technik wie bei einem Animationsfilm", erklärt Cordes.

Als junger Mann wollte er Grafikdesign studieren. "Das scheiterte eigentlich nur daran, dass ich nie meine Bewerbungsmappe fertiggestellt habe", sagt Cordes amüsiert. Zudem war da immer das familiäre Autohaus und es "gab nie Zweifel, dass ich das mal übernehmen würde". Also lernte er Bankkaufmann statt zu studieren, doch am letzten Tag seiner Lehre, 1989, ging er direkt in eine Video-Grafikdesign-Agentur, um als Praktikant anzuheuern. Der Praktikant wurde Assistent und der wurde Inhaber. "Das war damals eine richtige Aufbruchstimmung in diesem Geschäft", sagt Cordes. Hamburg war Video- und Werbestadt. "Videos digital zu bearbeiten, war damals ganz neu." Er war einer der ersten, der 3D-Rechner verwendete, seine Agentur machte Werbung, 3D-Animationen, "eigentlich Grafikdesign von A bis Z", so Cordes. Nach 15 Jahren war Schluss. Das Autohaus wartete. Im vergangenen Jahr begann er dann mit der Fotografie und dem Entwerfen seiner Bilder. Seine Freundin Patricia Valencia Carstens, Malerin aus Hollern-Twielenfleth, überredete ihn, bei ihrer Ausstellung als Gastkünstler auszustellen. Die klassische Malerin ist begeistert von Cordes digitaler Kunst. "Auch das ist Leidenschaft", sagt die gebürtige Argentinierin bezüglich ihrer Ausstellung "Leidenschaft". Sie vergleicht ihre Malerei mit "einem Liebesakt", man gebe alles. Diese Leidenschaft springe im Idealfall auf den Betrachter über, die Bilder, in ihrem Fall Porträts, sollten Gefühle beim Betrachter wecken. So auch bei Cordes phantasievollen Autobildern, hofft der Grafikkünstler.

29.09.2010

Quelle: Tageblatt online

Link zur Ausstellung

 

Eine Legende lebt
Montag, 6. September 2010

9. Hamburger Stadtpark Revival

 

Schauen Sie mal rein ...

 

Sie waren als Vertreter aus dem Bereich Stade beim
9. Hamburger Stadtpark-Revival am 4. und 5. September 2010.

In der AutoClassic  haben wir einen interessanten
Bericht über die Niederelbe Classics 2010 gefunden


Die Ergebnisliste vom Stadtpark-Revival zum Download


 

 

Nach der Rallye ist vor der Rallye
Montag, 23. August 2010

2. Int. ADAC/ SMC Apensen Charity Classics

Mitglieder des Classic Club Niederelbe bei der ACC-Rallye vertreten
Eckhard Rauls, Ingeborg Studders, Andrea Schröder, Thomas Studders
und Artur Freund nahmen an der Apensen Charity Classics 2010 teil

Run to the Sun 2010 in Cuxhaven
Donnerstag, 5. August 2010

Um sich für "Run to the Sun 2010" voranzumelden, werden der Einfachheit halber in diesem Jahr Eintrittskarten verkauft. So ist gewährleistet, dass alle Voranmelder sicher einen Platz bekommen.

Alles Weitere auf der Internetseite ...

Nach der Rallye 2010

Samstag, 12. Juli 2010

Sonne, Samba & schöne Autos bei den Niederelbe Classics 2010

Sonne, Samba und schöne Autos - dazu eine Portion gute Laune und der Fahrspaß bei der diesjährigen Niederelbe Classics war garantiert. Vor dem Start auf die 145 km Strecke durch den Landkreis Stade gab es auf dem Firmengelände der Firma Atlantic Oel in Dollern ein umfangreiches Frühstück. Dann starteten die Teilnehmer bei strahlend blauem Himmel begleitet von den rhythmischen Klängen der Gruppe 'Banda Loca' aus Stade. Abends kamen fast alle Teilnehmer mit zufriedenen Gesichtern wieder auf dem Firmengelände an.  Hier war alles für einen entspannten Abend mit Grillspezialitäten und einem stilvollen Ausschank mit frisch gezapftem Bier vorbereitet. In vielen Gesprächen ließen die Teilnehmer den Tag noch einmal Revue passieren. Nach der abschließenden Siegerehrung konnte jeder den Tag begleitet von der hervorragend spielenden Band 'Madleys'  langsam ausklingen lassen oder auch einen Blick auf das laufende Fußballspiel werfen. Nach und nach verabschiedeten sich die Teilnehmer mit der festen Absicht, im nächsten Jahr wieder dabei zu sein.

Tagebuch bis zum Start

Samstag, 05. Juni 2010

 

 

 

In unserem Tagebuch finden Sie alle Eintragungen bis zum Start der Rallye.

Mit einem Klick auf das Buch geht es weiter ...

 

 

 

Wir sind auch dabei ...

Montag, 02. Juni 2010


 

Wir sind am 10. Juli auch dabei ...

 

      

      

Fotos: actionbilder-oppermann und Rainer Kohrs

 

Herzlich willkommen

Montag, 26. April 2010

 

 

 

Geöffnet

Montag, 22. April 2010

 

 

 

Geschlossen

Montag, 20. April 2010

 

 

 

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben!

Montag, 12. April 2010

 

Bei unserem Januar-Preisrätsel löste Wilfried Heidhoff die Frage nach dem abgebildeten Fahrzeug richtig (siehe Archiv).

Beim Blütenfest in Drochtersen überreichte ihm die Firma Atlantic Mineralölwerk das gewonnene Pflegeset für seinen Oldtimer.
 

Preisübergabe (v.l.n.r.): Wilfried Heidhoff, Lars Bahlke, Hermann Müller und Thomas Studders

 

 

Der nächste Termin

Donnerstag, 3. April 2010

 

 

Regionalmesse Stade im Zeichen der Niederelbe Classics

Donnerstag, 14. März 2010

 

 

Drei Tage Regionalmesse in Stade mit guter Resonanz für den Classic Club Niederelbe.
Die ersten Voranmeldungen für die Niederelbe Classics sind bereits eingegangen.
Mit einem Klick auf das Bild können Sie sich ebenfalls voranmelden.

 

Von allen Oldtimerfreunden ungeduldig erwartet ...

Donnerstag, 7. März 2010

 

Niederelbe Classics 2010 am 10. Juli 2010

Ausfahrt mit historische Fahrzeugen durch den Landkreis Stade

Für Oldtimer Fahrzeuge aller Art bis Baujahr 1980, sowie klassische Youngtimer Fahrzeuge bis Baujahr 1990. Die ca. 100 km lange Ausfahrt wird um 09.00 Uhr gestartet. Das letzte Fahrzeug hat um ca. 16.00 Uhr die Ziellinie überfahren. Weitere Infos erhalten Sie mit einem Klick auf das Logo.

 

 

 

 

 

Das Rätsel ist gelöst

Donnerstag, 28. Januar 2010

 

 

 

(Klicken Sie auf das Bild für weitere Infos)

 

Die Frage des Monats

Mittwoch, 6. Januar 2010

Was wird's - wenn's fertig ist ?
Diese Frage beantworten wir demnächst.
Sachdienliche Hinweise können hier abgegeben werden.

 

Herzlich willkommen in 2010

Montag, 4. Januar 2010

 

Frohe Weihnachten und  einen guten Rutsch in ein gesundes Jahr 2010!

 
(zum Archiv für die Jahre 2008-2009)